Chronik

… des Landesjugendblasorchesters Brandenburg
in den Jahren ab 2001

(wird weiter vervollständigt)

***

Oktober 2018
Probenphase / Konzet Landesjugendblasorchester

Arbeitsphase: 21. – 27.10.2018  ;
Konzert am 26.10.2018 19:00 Uhr, im Kurmärker Großräschen,im Rahmen des Cottbuser Musikherbstes
Konzert am 27.10.2018 15:00 Uhr, in der Stadthalle Falkensee

 

 

30.Juni bis 02. Juli 2017 – 25 Jahre LJBO


Probenarbeit mit Konzert zum 25-jährigen Jubiläum des LJBO (Angermünde, Konzert am 2.7.2017)

18. – 23. Juli 2017
Konzert des Landesjugendblasorchesters für „Sound-City“
Den Saisonabschluss bildet die Teilnahme des LJBO am Musikschulfestival Sound City mit je einem Auftritt am Freitag und Samstag

Landesjugendblasorchester bereitete sich in Eberswalde auf Spanien-Tournee vor
(Oktober 2016)

Das Landesjugendblasorchester Brandenburg war in der vergangenen Woche zu seiner Herbstarbeitsphase in Eberswalde zu Gast und bereitete sich dort auf eine Konzertreise nach Spanien im kommenden Jahr vor. Die ca. 50 Musiker im Alter von 11 bis 27 probten dafür im Waldsolarheim Eberswalde eine Woche lang an bekannten und neuen Stücken. Im Fokus stand diesmal insbesondere die Einarbeitung neuer Orchestermitglieder, die aus Ensembles in ganz Brandenburg stammen und sich in einem Vorspiel für die Teilnahme qualifiziert haben. In Projektphasen, die traditionell in den Frühjahrs- und Herbstferien stattfinden, erarbeiten sie klassische und zeitgenössische Musikstücke, die sie in Konzerten und Tourneen präsentieren.

Dirigent Endrik Salewski aus Bad Freienwalde zieht ein sehr positives Fazit der Probenphase: „Es macht mich als Orchesterleiter stolz, wenn sich das Ensemble in solch kurzen Probenphasen weiterentwickelt und musikalisch und menschlich zusammenwächst.“ Susanne Mette, die organisatorische Leiterin des Orchesters ergänzt: „Unsere Reise im nächsten Jahr führt uns ab Ostern nach Sevilla und Grenada, wo mehrere Konzerte geplant sind“.

Aus den Änderungen, die hinter den Kulissen vorgenommen wurden, ergaben sich für die Musiker indes nur wenig Berührungspunkte. Die Trägerschaft des Klangkörpers liegt seit Kurzem in den Händen des Musikschulverbandes VDMK und ermöglicht eine Bündelung mit den anderen Brandenburger Auswahlensembles wie dem Popchor „Young Voices“ und dem Landesjugendjazzorchester.

Neben den Konzerten in Spanien werden die Musiker aber auch in der Region zu hören sein: Das Orchester feiert 2017 sein 25-jähriges Bestehen und wird im April seine Arbeit in einem Konzert in Bad Freienwalde vorstellen. Ein Festkonzert ist Anfang Juli im Rahmen des Uckermärkischen Blasmusikfests in Angermünde stattfinden. Zudem sind Auftritte auf den Brandenburger Musikschultagen „Sound City“ geplant, die im kommenden Jahr in Luckenwalde stattfinden.

***

2015 – Landesjugendblasorchester Brandenburg

bei SOUND CITY 2015.

Vom 17. bis 19. Juli präsentierte das 11. Festival der Musik- und Kunstschulen eine beeindruckende Leistungsschau mit über 200 Veranstaltungen auf insgesamt sechs Bühnen und fünf Kunstinseln. Die zum Festival aus ganz Brandenburg angereisten Besucher und Teilnehmer erlebten ein packendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm der Spitzenklasse.

Bereits bei der „Langen Percussion-Nacht“, dem Highlight am Eröffnungsabend, begeisterten 24 Perkussionisten aus ganz Brandenburg gemeinsam mit dem Landesjugendblasorchester und Sängern des Pop- und Jazzchors „Young Voices Brandenburg“ mit einer fulminanten Bühnenshow. Auf das Showdrumming der Extraklasse hatten sich die jungen Künstler gemeinsam mit den Profis von den „Greenbeats“ vorbereitet und präsentierten auf Marimbas, Trommeln und Schlagwerk eine eindrucksvolle Performance auf der großen Hauptbühne an der Alten Ölmühle. Mit viel Rhythmus und jeder Menge Groove heizten die jungen Musiker die Stimmung ein, die um 23 Uhr im Höhenfeuerwerk am Königsdeich gipfelte.

 

Allein sieben Jugendblasorchester aus den Musikschulen waren nach Wittenberge angereist. Gemeinsam mit den großen Sinfonieorchestern, Streich-, Zupf, Akkordeon- oder Keyboardorchestern und den Vokalgruppen und Popchören bilden sie das Herzstück der Musikschulen und präsentierten auch bei diesen Musik- und Kunstschultagen ein buntes Programm. So gab das Landesjugendblasorchester am Vorabend seiner Konzertreise nach Schottland ein umjubeltes Konzert auf der Hauptbühne am Hafen.

2015-06-003-ljbo

2015-06-002-ljbo

***

2015 – Landesjugendblasorchester Brandenburg probt in Berlin
Das Landesjugendblasorchester Brandenburg hat sich mit einer Probenphase auf die bevorstehende Konzertsaison vorbereitet. Die ca. 50 jungen Musiker im Alter von 13 bis 27 Jahren trafen sich hierzu in der vergangenen Woche in Berlin. Sie stammen aus verschiedenen Brandenburger Orchestern und konnten sich zuvor durch ein Probespiel für das Auswahlorchester qualifizieren.
Der Dirigent, Landesmusikdirektor Endrik Salewski, der das Orchester bereits seit 15 Jahren leitet, erarbeitete mit dem Orchester ein anspruchsvolles Programm. Unterstützt haben ihn dabei die Dirigenten Christoph Lipke aus Falkensee und Andreas Zühlke aus Fürstenwalde. Mit sehr viel Ehrgeiz und Spaß wagten sich die jungen Instrumentalisten an das vielfältige Repertoire und studierten neben Werken von Bernstein und Gershwin auch zeitgenössische Werke und eine Komposition Schottischer Tänze als musikalische Beschäftigung mit dem Land ein, das das Orchester im Sommer im Rahmen einer Konzerttournee bereisen wird.
Zwischendurch bot sich auch die Gelegenheit, an einer Probe des Berliner Stabsmusikkorps teilzunehmen und so Einblick in die Arbeitsweise eines professionellen Orchesters zu erhalten. Im vergangenen März unterzeichneten Stabsmusikkorps und Landesjugendblasorchester bei einem gemeinsamen Konzert im ICC einen Patenschaftsvertrag. Daher fand auch die aktuelle Probenphase wieder unter hervorragenden Bedingungen beim Stabsmusikkorps statt.
In diesem Jahr werden sich zwei Gelegenheiten bieten, das Orchester in der Region zu erleben. Zum einen bei „Sound City“, den Landesmusikschultagen in Wittenberge, wo es neben einem eigenen Konzert die große Eröffnungsveranstaltung am 17. Juli gemeinsam mit den Weberknechten, einem Schlagzeug-Ensemble aus Finsterwalde und dem Landespopchor „young voices“ gestalten wird. Das zweite heimische Konzert findet am 06. September zum Tag der offenen Tür beim Deutschen Bundestag statt.

***

2014 – Berlin ICC – Bad Freienwalde

Am 9. März 2014 verabschiedeten wir das ICC mit einem Zapfenstreich. Das letzte öffentliche Konzert vor der Schließung des altehrwürdigen Kongresszentrums gestalteten wir gemeinsam mit dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr und der A-Capella-Band maybebop vor 1400 Zuschauern.
Im Sommer trafen wir uns im Probensaal des Stabsmusikkorps, um das Sommernachtkonzert in Bad Freienwalde vorzubereiten. Am 15. August reisten wir nach Bad Freienwalde, wo uns die eindrucksvolle Atmosphäre des voll besetzten Schlossparks erwartete. Unter der Leitung von LMD Endrik Salewski führten wir Stücke von Blood, Sweat & Tears bis Antonin Dvorak auf. Der Berliner Komponist Siegmund Goldhammer dirigierte ein von ihm selbst geschriebenes Arrangement von Mozarts Zauerflöte.

***

2013

Sommernachtskonzert – Bad Freienwalde

Sound City Eberswalde

Bläserklassentreffen

***

2012 – Schwedt – Ostern

14. April 2012, Konzertsaal der Musik- und Kunstschule „Johann Abraham Peter Schulz“ der Stadt Schwedt/Oder
Ein Programm mit Highlights aus der „West Side Story“ von Leonard Bernstein, Musik der Beatles, Filmmusiken und Stücke von Komponisten des Borgsdorfer Kreises wie „Der Brandenburger“ oder „Spreewaldfahrt“. Das Konzert in Schwedt bildet den Abschluss der Arbeitsphase im Landhof Arche in Groß Pinnow,

***

2011 – LJBO Belgien – Großbritannien
Arbeitsphase zu Ostern und Sommertournee des Landesjugendblasorchesters Brandenburg im Juni auf die Insel.

Tournee auf die britische Insel – Juni 2011
In den Osterferien hatte sich das Ensemble bei seiner Frühjahrsarbeitsphase in Bad Freienwalde intensiv auf das neue Konzertprogramm vorbereitet und dieses vor zahlreichem begeisterten Publikum im Rahmen eines Werkstattkonzerts präsentiert. Am 25.Juni 2011 startete das Landesjugendblasorchester Brandenburg zu seiner großen Sommertournee. Erster Zielort, das belgische Lüttich. Nächstes Tourneeziel war Cardiff, erste Tourneekonzert im Schlosshof Cardiff mit Philipp Sparkes fantastischen Konzertmarsch «Jubiloso». Es folgten die «Courtly Aires and Dances»,sowie »Kentish Dances, Finnegans Wake, Lord Tullamore, Belle of the Ball, Funeral March of a Marionette, die Spreewaldfahrt, The Second Waltz» und die Dixieland Revue. Es ging weiter nach Tenby, zweites Tourneekonzert. In Bath kündigten bereits Plakate von unserem Konzert am 5. Juli. Leider sollten wir an diesem, unserem letzten Tag, noch ausgiebig Bekanntschaft mit typisch britischer Witterung schließen und so fiel unser Konzert im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser.

***

2010 – Potsdam – 20 Jahre LBB e.V.

Zum zwanzigjährigen Bestehen des Trägers des LJBO, dem Landesblasmusikverband Brandenburg e.V. wurde am 15.Oktober 2010, im Nikolaisaal Potsdam ein Festkonzert gegeben. Dazu wurde die Herbstarbeitsphase 2010 vom 09.-15.10.2010 im Naturfreundehaus Üdersee durchgeführt.

***

2008 – Moskau – Reise ; inkl. Arbeitsphase

Im Oktober 2008 war das LJBO Brandenburg zu Gast in Moskau. Zur Vorbereitung fand ein Probenwochenende in Berlin-Wannsee statt.

***

2007 – Arbeitsphase – Probenarbeit in Sachsen
Gohrisch
Im Oktober wurde eine Arbeitsphase des Landesjugendblasorchesters in Sachsen, Gohrisch, durchgeführt. Im Mittelpunkt der Arbeit stand die Vorbereitung der für 2008 geplanten Konzertauftritte.

***

2006 – Nizza Arbeitsphase / Konzertreise

Im Oktober 2006 war das LJBO Brandenburg zu Gast in Nizza. Zur Vorbereitung fand ein Probenwochenende  statt.

***

2006 – Die Arbeitsphasen  – 4 Proben und 3 Konzerte !
Bad Freienwalde – Strausberg – Berlin – Angermünde

Die Arbeitsphasen 2006
11. und 12.03. Probenwochenende in Bad Freienwalde
08. und 09.04. Probenwochenende  und Konzert im voll besetzen Konzertsaal der AIK Strausberg. Das LJBO debütierte mit Ausschnitten aus dem neu einstudierten Divertimento von Leonard Bernstein.
18.04.-23.04. Frühjahrsarbeitsphase in der Landesmusikakademie Berlin mit Abschlusskonzerts im großen Saal der Landesmusikakademie Berlin.
02.07. Konzert in der historischen Klosterkirche in Angermünde (Blasmusiktage)

***

2005 – 1. Landesblasmusikfest  10.- 12. Juni 2005 in Frankfurt (Oder) und Slubice
Zum Festakt mit ca.300 geladenen Gästen aus dem In- und Ausland, Vertretern aller teilnehmenden Vereine und weiteren 300 Zuschauern gestaltete das Landesjugendblasorchester das Eröffnungskonzert in der «Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach»

Landesmusikschultage Bad Freienwalde
Nach den Osterfeiertagen traf sich das Ensemble in Schierke(Harz), um die neue Saison vorzubereiten.
Konzerte zu den Landesmusikschultagen in Bad Freienwalde und zum 1. Landesblasmusikfest Brandenburg in Frankfurt (Oder).

***

2004 – Oktober Arbeitsphase  Groß Väter See
Im Jahr 2004 wurde eine Arbeitsphase des Landesjugendblasorchesters in «Groß Väter See» durchgeführt. Vorbereitung auf das Landesblasmusikfest und die Landesmusikschultage im Jahr 2005

***

2003 – 10 Jahre LJBO – Pritzwalk – Strausberg / Rheinsberg

Fühjahrsarbeitsphase in Rheinsberg
In der Woche nach Ostern traf sich das Landesjugendblasorchester Brandenburg zu seiner Arbeitsphase in der Landesmusikakademie Rheinsberg.

Landesmusikschultage 04.-06. Juli in Pritzwalk
Bereits am Donnerstag, den 3.7.03, trafen sich die Musiker des LJBO zu einer ersten Probe. Die Eröffnungsveranstaltung, die um 19 Uhr auf der Hauptbühne stattfinden sollte, wurde auf Grund des immer noch anhaltenden Regens in die Stadtkirche. Den krönenden Abschluss dieser Veranstaltung bildete das Landesjugendblasorchester mit anspruchsvollen Titeln, dem ersten Satz der „Anderson-Suite“ von H. C. Anderson oder der „West Side Story“ von L. Bernstein. Am Sonnabend, um 18Uhr hatte das Landesjugendblasorchester dann auf der Hauptbühne bei voll besetztem Marktplatz seinen nächsten großen Auftritt. Gespielt wurden, abwechselnd dirigiert von GMD Helmut Sommer und LMD Endrik Salewski, anspruchsvolle sinfonische Blasmusik, wie „Das große Tor von Kiew“ von M. Mussorski und „Blood, Sweat … at their best“ in einer Bearbeitung für großes Blasorchester.
Arbeitsphase in den Herbstferien – Jubiläumskonzert
In der 3. Oktoberwoche trafen sich die 55 Musiker unter der musikalischen Leitung von LMD Endrik Salewski in der Schorfheide, am Groß Väter See.Das Geburtstagskonzert, anlässlich des diesjährigen 10jährigenBestehens, fand am 17.10.2003 im Klub am See in Strausberg statt. LMD Endrik Salewski, in seiner Funktion als Erster Dirigent des Klangkörpers, führte persönlich durchs Programm: gemeinsam mit dem „edlen Dichter“ (dem gleichnamigen Eröffnungstitel aus der Hans Christian Andersen Suite) begab sich das Publikum auf eine Reise in die Welt der Musik. Zu den Stationen der Reise gehörten Klassiker wie der „Triumphmarsch“ aus Aida und „Das große Tor von Kiew“, dirigiert von GMD Helmut Sommer sowie Programm – Highlights wie die Themen aus „Porgy and Bess“ (eine gelungene Premiere!) und der „West Side Story“. Einen klanglich wunderschönen Gebutstags-‚Blumenstrauß‘ überreichte sich der Klangkörper selbst – in Form des „Lincolnshire Posy“. Als Endrik Salewski nach dem Publikums-Liebling „Blood Sweat … at their Best“ die „Spielzeugkiste“ (den gleichnamigen Schlusssatz aus der Hans Christian Andersen Suite) wieder schließen wollte, hinderten ihn Beifallsstürme und nicht enden wollender Applaus daran. Zurecht möchte man meinen, denn das, was der Klangkörper an diesem Abend geboten hat – leider vor einem sehr kleinen Publikum und von der Öffentlichkeit kaum bemerkt – war sicher das beste Konzert in der bisherigen Geschichte des Klangkörpers. Da kann man dem Orchester, seinem Leiter und seinem Team nur gratulieren und alles Gute wünschen – mindestens für die nächsten 10 Jahre.

***

2002 Zweite Tournee des LJBO – Frankreich – Luxemburg
Busreise des Landesjugendblasorchesters nach Frankreich und Luxemburg im Oktober 2002

Frühjahrsarbeitsphase (in Seelow)

Oktober-Tournee: Ziel der zweiten großen Tournee vom 2.-13.10.2002 war diesmal das Dreiländereck Deutschland- Frankreich- Luxemburg. Erste Station war die Bundesmusikakademie Trossingen. Dort erwarteten uns optimale Bedingungen. Frankreich : Colmar , Strasbourg , Luxemburg, Larochette (20 km nördlich von Luxemburg-Stadt) Probe; Konzert in der Villa Vauban, den ehemaligen RTL-Studios und jetzigem Domizil des Philharmonischen Orchesters; Konzert Luxemburg-Stadt auf dem Place d’Armes. Die Resonanz beim Publikum war hervorragend, wie die Dankesworte des Präsidenten des Luxemburger Musikverbandes im Anschluß an das Konzert in der Villa Vauban und zahlreiche Publikumsreaktionen deutlich gemacht haben.

***

2001 – Perleberg
4. Landesmusikschultage